Veröffentlicht am: So, 31 Aug, 2014
kärnan-artwork-2

KÄRNAN kommt – Hansa Park baut Hyper Coaster

Der Hansa Park in Sierksdorf an der Ostsee präsentiert ab 2015 einen neuen Coaster – einen sogenannten Hyper Coaster, aus dem Hause Gerstlauer in Münsterhausen. Berechnet wird die Bahn von Werner Stengel, die über besonders große Erfahrung verfügen, was der Bau von Achterbahnen auf der ganzen Welt betrifft.

Der Hansa Park hat eigens eine Homepage für diese Attraktion ins Leben gerufen, mit Bildern vom Bau, aber auch um die Menschen auf dem Stand zu halten. Auf dieser Seite wird KÄRNAN wie folgt beschrieben:

logo-kaernan-de

Der Bau des KÄRNAN hat begonnen und die Vorfreude steigt mit jedem einzelnen Baufortschritt „in Sachen“ Family Thrill-Ride.

Nicht mehr lange und die Fundamentarbeiten für den Turm werden abgeschlossen sein. Ab dann wird sehr viel mehr sicht- und erkennbar werden. KÄRNAN wird wachsen und auch die Stützen und Schienen werden montiert werden.

KÄRNAN wird der Signature-Ride des HANSA-PARKS werden und ihn nachhaltig prägen. In Zukunft werden Sie unseren neuen HYPER-COASTER bereits von weitem her sehen können. Aber keine Sorge: KÄRNAN wird nicht den Park dominieren, sondern sich sehr gut in unsere Welt der Hanse integrieren.

Seien Sie gespannt darauf, wie uns das gelingen wird und freuen Sie sich auf die Eröffnung in der Saison 2015.

Auch gibt es schon genaue Details, wie die neue Bahn des Parks aussehen soll, welche wir Euch nun einmal vorstellen wollen:

Ab und zu sickert das eine oder andere Detail in die Öffentlichkeit durch…

Achterbahntyp: Hypercoaster
Bauzeit: über 1 ½ Jahre
Vorplanungen: bereits seit 2010
Eröffnung: geplant in 2015

Weitere Facts:

  • bisher größte Zukunftsinvestition des Parks
  • Der Hypercoaster erhält ein besonderes, individuelles Layout. Es ist speziell  auf HANSA-PARK zugeschnitten.
  • Gerechnet wird die neue Fahrattraktion von der Firma Werner Stengel in München, die über besonders große Erfahrung in der Planung von außergewöhnlichen Hypercoastern verfügt.
  • Gebaut wird die Attraktion von Firma Gerstlauer in Münsterhausen, die unser volles Vertrauen hat, unsere Vorgaben und Ideen umsetzen zu können.
  • Der TÜV Süd in München ist in die Neuentwicklung eingebunden und wird den Hypercoaster abnehmen.
  • Der Hypercoaster „Kärnan“ erhält einen besonderen Namen und wird eine Geschichte erzählen.
  • Die vollständige Geschichte und die Thematisierung hierzu werden  2016, also eine Saison nach der Eröffnung des Rides, erlebbar sein.
  • Name und Geschichte werden auf das Gesamtkonzept des HANSA-PARK einzahlen und dazu beitragen, unseren Parknamen zu versinnbildlichen.
  • KÄRNAN wird ein „Family Thrill Ride“ und damit für Familien Herausforderung und Abenteuer zugleich sein.
  • Die konkreten Größen- bzw. Altersvorgaben für KÄRNAN werden vom TÜV Süd noch festgelegt.
  • KÄRNAN wird 16-sitzige Züge mit Schossbügeln haben.
  • KÄRNAN wird ein sogenannter „Signature-Ride“ werden und seine Silhouette wird schon aus der Ferne her sichtbar sein.
  • KÄRNAN ist das mit Abstand größte Projekt in der Geschichte des HANSA-PARK.
  • KÄRNANs vollständiger Name lautet:
    DER SCHWUR DES KÄRNAN – Hüte Dich vor seinem Bann!
  • KÄRNAN wird keinen Schrägaufzug haben, sondern einen Senkrechtaufzug.
  • KÄRNAN wird einen senkrechten ersten Absturz haben.
  • Der Turm des KÄRNAN wird auf Bohrpfählen gegründet, die insgesamt eine Länge von ca. 1,8 Kilometern haben.
  • KÄRNANS Streckenverlauf wird bis Mitte Juni markiert sein.
  • KÄRNAN wird noch vor dem Aufzug eine Dunkelstrecke durchfahren.
  • KÄRNAN wird noch vor der Ausstiegsposition eine Dunkelstrecke durchfahren.
  • KÄRNAN wird eine Fahrfigur in Form eines Herzes haben.
  • KÄRNAN wird ein Überkopfelement haben.
  • KÄRNANs Überkopfelement wird im Dunkeln stattfinden.
  • KÄRNANs Schienenhöhe wird 73 m sein (Lifthill über der Sohle).
  • KÄRNANs Turm wird rund 79 m hoch sein.
  • KÄRNANs Stahlbetonturm wiegt rund 4.800 to.

 

der-schwur-des-kaernan-startseite

 

Doch nun kommen sicherlich Fragen auf, warum die Bahn nun den Titel „Der Schwur des Kärnan – Hüte dich vor seinem Bann“ bekommen hat, auch da gibt es plausible Erklärungen. Im ersteren ist Park nach dem Bau von „Der Fluch des Novgorod“ bekannt dafür, Attraktionen in schlüssigen Geschichten zu bauen. Und des zweiteren hat der Park die Nachbarschaft zu Dänemark und Schweden, und darüber handelt die Geschichte des Parks. KÄRNAN ist ein Turm, der heute an der Stelle einer Burg stand. Die Burg, die womöglich unter Erik VI. erbaut wurde, war eines der wichtigsten Machtinstrumente Dänemarks, um den Zoll eintreiben zu können.

Aber mehr wollen wir nun nicht verraten, somit bleiben wir gespannt, was die Saison 2015 im Hansa Park für uns bereit hält! Auf jeden Fall wird dies ein genialer Coaster werden!

Autor des Beitrags

1 Kommentar
Eure Meinung
  1. […] Der Hansa-Park baut also einen Hypercoaster, mehr dazu findet Ihr in diesem Beitrag (hier klicken) […]

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst auch diese html tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>