Veröffentlicht am: Do, 18 Sep, 2014
Gardaland

Gardaland – News zur Dive Coaster-Baustelle mit aktuellen Bildern!

Aktuell befindet sich die Neuheit 2015 im Gardaland in Italien noch im Bau, seit der Grundsteinlegung vor wenigen Wochen wurde fleißig gebaut!

Die ersten Schienen und Pfeiler des neuen Dive Coasters  sind bereits montiert. Deshalb zeigen wir euch heute neue und aktuelle Bilder des Baufortschrittes in dem Freizeitpark.

.
.

Der Aufbau der neuen Attraktion im Gardaland hat bereits begonnen: Es stehen wie bereits erwähnt schon die ersten Pfeiler und Schienen. Die Umsetzung erfolgt hier recht zügig, so kann man davon ausgehen, dass pünktlich zu der Parkeröffnung 2015 die Bahn voll einsatzbereit ist.

Ebenso haben uns heute auch die ersten handfesten Informationen zu dem neuen Coaster erreicht. Wie Ing. Francesco Luna, Senior Projekt Manager von Merlin Entertainments sagte:  „Überschläge, 42 Meter Höhe, Neigungen von über 85 Grad und Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h: dies sind nur einige der beeindruckenden Merkmale unserer neuen Attraktion.”.

Man darf also gespannt auf diesen Dive-Coaster sein!

Quelle: Gardaland

Aktuelle Aufnahme der Baustelle des neuen Dive-Coasters im Gardaland. (Quelle: Gardaland)

Aktuell wird an der Vorrüstung des Fundaments, auf der später die Säulen stehen werden gearbeitet (siehe Foto oben). Es werden hierzu mehr als 7.900 Schrauben und 597.000 Kilo Stahl benötigt. Das entspricht dem Umfang eines 44 Super Jet F35 (Gewicht der ganzen Konstruktion). Alleine um die Komponenten zusammenzusetzen wird besondere Sorgfalt benötigt, denn das schwerste Element wiegt um die 26.000 Kilo und das entspricht sage und schreibe dem Gewicht von 17 durschnittlichen Mittelklassewagen!

ff

Weitere Elemente der Achterbahn, Sie warten nur noch darauf montiert zu werden (Foto: Gardaland)

ok

Panorama Blick über die Baustelle (Foto: Gardaland)

Ein wesentlicher Eyecatcher des Parks werden später dann die speziell beschichteten und extrem weiß strahlenden Achterbahnschienen sein, welche durch die brillante Farbgebung dominieren. Die wenigsten Parks nutzen weiße Schienen aufgrund dessen, dass die Schienen der Witterung ausgesetzt sind ist weiß eine sehr Pflegeintensive Farbe bei Achterbahnen. Wir finden das ganze als den Hingucker schlecht hin!

Ebenfalls ist auch noch nicht bekannt, wie die Bahn thematisiert werden soll. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Park sich das Theming etwas kosten lassen wird, den anders als in den meisten Parks legt Gardaland wert auf eine saubere Integration Ihrer Attraktionen. Es muss aber auch hier bedacht werden, dass die Bahn sich mit Ihrem eigenen Theming auch dem Theming der anderen Attraktionen anpasst, damit eine gewisse Art von Harmonie herrscht.

Das Gesamte Areal stellt für die Merlin Studios ein wichtiges Projekt dar, welches nach Jahren der Planung nun in die Realität umgesetzt wird.

 

Da ist Sie, die erste Schiene des neuen Dive Coasters 2015 im Gardaland  (Foto: Gardaland)

Da ist Sie, die erste Schiene des neuen Dive Coasters 2015 im Gardaland (Foto: Gardaland)

 

Hier noch einmal kurz die Fakten:

  • Geschwindigkeit bis zu 100 km/h
  • 42 Meter Höhe
  • 597.000 Kilo Stahl
  • 7.900 Schrauben
  • Baugebiet von über 13.000 Quadratmeter
  • Die knapp 200 Bohrpfähle für den Tunnel sind 12-14 m lang
  • 2.500 Kubikmeter Beton bis jetzt verarbeitet
  • 4.000 Kubikmeter Erde wurden schon bewegt
  • Tunneltiefe von 6-9 m

 

Der neue Dive-Coaster soll 2015 im Gardaland eröffnen und wird aktuell noch unter dem Projektnamen “Point of no Return” geführt.

Autor des Beitrags

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst auch diese html tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>