Veröffentlicht am: Mo, 27 Okt, 2014
Der entscheidende Moment

Bewerbungsgespräch: Wie präsentiere ich mich richtig

 

Wer kennt sie nicht, die Nervosität und Aufregung vor bzw. während einem Vorstellungsgespräch? Mit den nachfolgenden Tipps möchten wir Sie bestens auf Ihre nächste Begegnung mit einem Personalverantwortlichen vorbereiten und voller Überzeugung an den Unterhaltungstisch schicken. Denken Sie stets daran: Die erste Hürde ist geschafft und das bevorstehende Gespräch entscheidet womöglich über Ihre weitere berufliche Laufbahn.

 

  • Sollten Sie gleich mehrere Einladungen erhalten haben, so stellen Sie sich als erstes am Besten gleich in jenem Betrieb vor an welchem Sie am Wenigsten interessiert sind. Sie können so lockerer an die Sache rangehen und einen Misserfolg womöglich als Übung abstempeln. Anderenfalls ist es immer sehr hilfreich, wenn Sie ein solches Gespräch vorab mit einer Zweitperson durchgehen, sie gewinnen so an Sicherheit.

 

  • Informieren Sie sich im Voraus unbedingt über das Unternehmen und dessen Geschäftsmodell. Suchen Sie nach aktuellen Themen und gestalten Sie so das Vorstellungsgespräch entsprechend interessiert. Bei Fragen zum Unternehmen sind Sie so bestens darauf vorbereitet.

 

  • Kleiden Sie sich ansprechend und sauber. Stellen Sie sich auf den Betrieb ein und wählen demzufolge ein entsprechendes Outfit. Bedenken Sie, dass Sie auf keiner Modenschau sind, allerdings überzeugend auftreten sollten. Verdecken Sie Tattoos im sichtbaren Bereich und entfernen womöglich auffälligen Gesichtsschmuck. Einer lockeren Sitzhaltung und ansprechenden Mimik steht so nichts mehr im Wege.

 

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihrem Gegenüber auf persönliche Fragen nicht zwingend eine Antwort erteilen müssen. Werden Sie beispielsweise nach Ihrer sexuellen Orientierung oder Glaubensangehörigkeit gefragt, so kontern Sie freundlich aber bestimmt mit der Antwort ob dies ein Kriterium für die zu besetzende Stelle sei. Fragt der Personalverantwortliche anschließend nach weiteren persönlichen Dingen, so überlegen Sie sich ausführlich ob dies wirklich der richtige Arbeitsplatz für Sie ist, denn solche Führungspersonen deuten auf eine unangenehme Unternehmenskultur hin.

 

  • Der interessante Teil folgt meist zum Schluss. Die Gehaltsverhandlung. Informieren Sie sich im Voraus über Branchentarife sowie mögliche Zulagen und versuchen Sie diese mit Ihren Qualifikationen zu verstärken.

 

  • Gehen Sie zum Schluss unbedingt auf die Fragestellung „haben Sie noch Fragen?“ ein. Sie signalisieren Ihrem Gegenüber so das Interesse am Unternehmen bzw. dieser Stelle. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie qualifizierte und nicht selbst aufklärende Fragen stellen und versuchen Sie damit einen „Wow-Effekt“ zu erzielen. Im besten Fall notieren Sie sich diese im Voraus so geht nach einem ausführlichen Dialog nichts vergessen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

Bildquelle: focus.de

Autor des Beitrags

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst auch diese html tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>